Logbuch

Unser erster Urlaub auf Usedom
Der Urlaub bei Käptn Karl war einfach genial und erholsam es hat uns sehr gefreut Tom und seine Frau kennen zu lernen. Die Ausstattung war bei Major Tom für uns, wir waren zu zweit, sehr gut. Ruhe u...
Montag, 20. Mai 2019
Frühlingshauch auf Usedom
Lieber Käptn Karl, deine Kajüte ist große Klasse. Wir haben unseren Kurzurlaub sehr genossen und werden uns deine Adresse für nochmalige Besuche auf Usedom gern vormerken. Eine winzige Anregung (f...
Donnerstag, 21. Februar 2019
Wunderbar
Ich war mit Ch. Schad über Silvester bei Euch. Top, es hat uns sehr gut gefallen. Auch mit zwei Rollstühlen konnten wir uns gut arrangieren. Immer wieder gerne. Dankeschön Jan Elbracht
Montag, 07. Januar 2019

Bergziege

Eine Bergziege ist auf hoher See schwer zu halten. Bergziegen lieben die gute Luft, aber das ist ja nicht alles.

Wie der Käpt'n zu einer Zwerg-Bergziege kam, ist eine andere Geschichte. Aber wie sollte das mit der Seefahrt klappen? Neben Luft und Liebe braucht das Tier ja auch Auslauf und ordentlich Futter.

Weide für die BergziegeDa Käpt'n Karl sein Kutter ja sowieso ziemlich ökologisch betrieben wird, war es ihm auch nicht bange, für die Ziege eine optimale Lebenswelt zu schaffen.

Auf dem Vorderdeck und dem Achterdeck ließ der Käpt'n Erde aufschütten und eine Wiese säen. Da könnte man auch eine Kuh drauf stellen, oder einen Esel. Aber für die Zwergziege brauchte es natürlich auch irgendwas Alpines. Also musste Karl den höchsten Punkt, das Kajütdach mit einer Bergwiese bepflanzen.

Wenn man Glück hat, kann man die Berg-Zwergziege auf dem Dach entdecken. Meistens versteckt sie sich hinter dem Schornstein. Sie liebt vor allem den starken Wind und die rauhe See. Dann hört man sie manchmal durch die Abluftrohre in den Waschräumen vor Freude meckern.